Ein Jahr im Homeschooling

HomeschoolingHomeschooling4Coronabedingt ist Mert seit einem Jahr aus gesundheitlichen Gründen im Homeschooling. 
Er trifft sich jeden Mittwoch mit seiner Lehrerin um 10 Uhr in seinem Garten im Pavillon, auch bei Regen- und Schneewetter. Dort wird besprochen, wie es ihm geht, was er gemacht hat und wie seine Aufgaben für die nächste Woche aussehen. Er bekommt einen Aktenordner, in dem für jeden Tag der Woche Aufgaben in Mathe und Deutsch enthalten sind. 
Des Weiteren bekommt er jede Woche eine praktische Aufgabe. So hat er Kästchen und Tiere mit Geschenkpapier verziert, eine Eule und ein Herz mit Wolle trocken verfilzt. Nun startet er mit der Mosaiktechnik. Auf einem Zettel sind die einzelnen Arbeitsschritte mit Bildern erklärt.
Seit neustem nimmt er jeden Montag um 9.00 Uhr an einer Videokonferenz mit seiner Klasse teil. Seine älteren Geschwister helfen ihm beim Ein- und Ausloggen. So bleibt er in Kontakt mit seiner Klasse. Er freut sich, dass er alle sehen kann auch etwas sagen kann. Das Frage- Antwortspiel macht ihm viel Spaß. 
Mert vermisst seine Freunde und es ist ihm zu Hause oft langweilig. Ich soll auch schreiben, dass er insbesondere seine Freunde Moritz und Alexander vermisst. Er wünscht sich eine Videokonferenz mit seinen beiden Freunden. Vielleicht können die beiden demnächst auch mal zu einer Videokonferenz eingeladen werden.
 
-von Mert Iyik und Frau Schimek-

Wir danken unseren Sponsoren